Säuglinge

Warum kommen Säuglinge zur Behandlung?

Baby

Es berührt mich immer wieder zutiefst, wenn ich Babys und ihre Eltern mit meiner Behandlung unterstützen darf.

 

Die Beweggründe, mit denen Säuglinge zu mir in die Praxis kommen, sind sehr verschieden: Von den kleinsten, bei denen ich „einfach einmal nachschauen soll“ bis zu verzweifelten Eltern mit untröstlich weinenden Babys. Aber auch verformte Köpfchen, Schwallerbrechen, Schlafprobleme, Hautausschläge oder Probleme beim Trinken können Eltern und Baby belasten.
Nicht nur Frühgeborene, Mehrlinge und Babys mit schwierigen Geburten können für ihre Entwicklung von einer Behandlung profitieren, Geburts- und Kliniktraumatas aufarbeiten und sich altersgemäß entwickeln.

In jedem Fall kann eine Behandlung von augenscheinlich kleinen Problemen ohne sichtbare klinische Bedeutung späteren Entwicklungsstörungen vorbeugen.

Bei der Behandlung älterer Kinder wünsche ich mir oft, diese schon kurz nach der Geburt gesehen zu haben, dann hätte durch ein, zwei Behandlungen vieles für die Kinder( und ihre Eltern!) leichter werden können.

 

Eine Säuglingsbehandlung bei mir:

CarinaBereits bei der Terminvereinbarung haben Sie mir über ihr Anliegen mit Ihrem Baby berichtet.

Wenn Sie dann zu mir in die Praxis kommen (gerne auch beide Elternteile) ist mir eine ruhige und harmonische Atmosphäre sehr wichtig. So können Sie und Ihr Baby Vertrauen und Sicherheit empfinden.
Schon beim ausführlichen Gespräch über Schwangerschaft und Geburt beobachte ich Ihr möglicherweise noch schlafendes Baby. Dann beginne ich meist mit einer Craniosacralen Behandlung; um Ihnen als Eltern zu zeigen, was Ihr Baby spüren kann, behandle ich zuerst Sie als Eltern oftmals für einige Minuten – wenn Sie das möchten.
Während der ganzen Behandlung ist das Baby „der Boss“, ich begleite meine Arbeit mit Worten und erkläre dem Baby, was ich jetzt tun werde. Es zeigt mir, wo ich es berühren darf, lässt mich Spannungen, Blockaden und problematische Bereiche erspüren . Manchmal erzählt das Baby mit empörtem Schreien von seinem Schmerz, den ich anerkenne und an einen Punkt am Körper zurückkehre, wo es sich wohlfühlt. Unter meinen Händen können sich jetzt Wärme, wohltuhende Regulationen und Zufriedenheit entwickeln. Bei Bedarf arbeite ich auch noch mit der Farbpunktur, massiere die Füßchen oder überlege mir passende naturheilkundliche Rezepte zur Unterstützung.

Zum Ende der Behandlung schläft Ihr Baby oft ein oder hat großen Hunger, den Sie gerne stillen dürfen.
Bevor Sie nach Hause gehen, besprechen wir gemeinsam die Behandlung, ich beantworte noch offene Fragen und gebe Ihnen Tipps für zuhause.
Außerdem dürfen Sie mich natürlich bei weiteren Fragen auch nach der Behandlung anrufen.